Prohaus Erfahrungen, Preis und Kosten

Pro Haus ist ein Ableger der Firma Gussek Haus und bietet interessierten Bauherren Ausbauhäuser an.

Die Marke Pro Haus läuft relativ eigenständig und man sollte Sie jetzt nicht als den billigen Abklatsch von Gussek sehen. So ist zum Beispiel auch der Vertrieb getrennt. Laufen Sie in einen Musterhauspark, vorzugsweise durch die Fertighauswelten Frechen oder Wuppertal, welche zum Einzugsgebiet von Pro haus gehören, werden Sie dort keinen Hausverkäufer der Muttergesellschaft finden, der Ihnen neben dem Gussekhaus auch ein Pro Haus anbieten würde.

Macht auch Sinn. Schließlich sollen sich die beiden Marken nicht kannibalisieren. Während also die Marke aus der Nähe von Münster auf Bauherren fokussiert, die schlüsselfertige Holzhäuser bauen möchten, schaut Pro Haus eher auf Bauherren, die ein Massivhaus bauen möchten, also Stein auf Stein. Und Prohaus freut sich eher über Ausbauhaus Bauherren, die während dem Bau noch selbst Hand anlegen möchten.

Selbst Hand anzulegen kann für Bauherren durchaus Sinn machen. In letzter Zeit sind die Kosten beim Hausbau ja stark gestiegen. Und wenn man handwerklich geschickt ist, kann man über die Muskelhypothek sicher den ein oder anderen Euro sparen.

Trotzdem sollte man sich auch nicht überschätzen. Von sensiblen Gewerken sollten Sie auf jeden Fall die Hände lassen, wenn Sie hier vorher nicht ausgebildet wurden. Also Heizung, Sanitär und Elektro sollte man immer den Leuten überlassen, die es wirklich gelernt haben. So verlieren Sie zum Beispiel auch den Versicherungsschutz, wenn Sie gewisse Anschlüsse selbst tätigen (und es rechtlich auch nicht dürfen. Oft muss ein Meister die Gewerke abnehmen.

Also Sie merken, ich bin erst mal Fan von schlüsselfertig bauen. Man hat in der Regel weniger Stress, muss sich weniger kümmern und es gibt nur einen Ansprechpartner, der für einen die ganzen Gewerke steuert.

Ein weiterer Unterschied zu Gussek ist, dass Prohaus nicht Holz baut, sondern ein Massivhausanbieter ist.

Marketingmäßig wird sich dann so präsentiert, dass man ein massives Fertighaus ist. Man tut also so, als wenn man das Beste aus beiden Welten vereint. Tatsächlich bleibt es aber ein klassisches Steinhaus, da die Außenwände immer noch vor Ort gemauert werden müssen. 

Positiv ist, dass ich bis jetzt nur richtige gebrannte Ziegel bei Prohaus gesehen habe. Von den Porenbetonsteinen habe ich bis jetzt noch nichts gesehen. Die finde ich auch nicht so gut. Die saugen sich schnell mit Wasser voll, setzen dann Algen an und im schlimmsten Fall bleibt noch lange Feuchtigkeit im Haus, die irgendwann zu Schimmel führen kann. 

 

Prohaus kann freie Planungen umsetzen

Prohaus kann auf jeden Fall auch, ähnlich wie seine Wettbewerber, auch freie Planungen umsetzen. Es gibt jetzt nicht den klassischen Katalog, wie man ihn von manchen Fertighausfirmen kennt, was ich ebenfalls positiv sehe.

Sollten Sie also schon fertig geplante Grundrisse haben, muss man nicht zwingend nur zu town and Country, Viebrock, Favorit und Heinz von Heiden, sondern kann sich sicher auch mal mit einem Prohaus verkäufer unterhalten. Die Mitarbeiter von Prohaus unterbreiten Ihnen da sicher gerne ein Angebot und freuen sich bestimmt, wenn sie in die engere Wahl genommen werden. Wer ncoh einen Architekten oder eine Architektin sucht, um sich bei den Massivhausanbietern Angebote einzuholen, findet zum Beispiel hier eine gute Auswahl, da sich dort auch Architekten auf Massivhäuser spezialisiert haben: https://www.a-better-place.de/architekten/

Prohaus Preise, Preisverhandlung und Kosten

Bezüglich Prohaus Preise und Kosten bin ich hier nicht der erste Ansprechpartner. Meine Kollegen und ich können erst als Bausachverständige auf der Baustelle unterstützen. Wer von Prohaus gerne Preise hätte, meldet sich am besten direkt bei einem Prohaus Vertreter. Die haben aktuelle Zahlen und ich muss dann hier nicht schätzen, was ja bei so großen Summen eh keinen Sinn macht. 

Um in Sachen Preise auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie, wenn Sie auch bei Proaus die Pläne einreichen, um eine Kalkulation zu bekommen, auch mla fragen, ob Prohaus Ihnen, genau wie es der große Mutterkonzern tut, Ihnen auch eine Festpreisgarantie anbieten wird. Und wenn ja, schreiben Sie es gerne unten in die Kommentare, dann haben auch die anderen Leser dieses Blogs etwas davon.

Ob man dann den Preis für das Prohaus noch steuern kann, weiß ich nicht. Oft sagen die Verkäufer von Häusern, sie hätten eh schon den besten Preis abgegeben. Andererseits bewegen sich die meisten dann doch ein bisschen, wenn der Bauherr zeigt, dass er sich auch bei Wettbewerben informiert hat oder sogar ein Angebot von Massivhausfirma XY mit auf den Tisch liegt.

Sollten unbedingt mit Prohaus bauen wollen, aber die Preise und Kosten sind trotzdem noch leicht zu hoch, und Sie wollen aber auf keinen Fall mit Town and Country Haus oder einem anderen Steinhausanbieter bauen, weil zu billig eben auch nichts ist, gibt es nur noch zwei möglichkeiten, nicht mehr zu einem Wettbewerber wechseln zu müssen. Einmal könnten Sie auf www.massivhaus-finanzierung.de vorbeischauen, wo es Zinsabschläge für Massivhausbauherren gibt. Und die zweite ist dann doch die Preisverhandlung mit dem Prohaus Verkäufer.

Wie schon erwähnt, hat man, unabhängig von Prohaus, in der ganzen Branche zur Zeit schlechte Karten, wenn man den Preis für das eigene Bauvorhaben zu weit drücken möchte. Aber: Ein bisschen was geht immer. Und Sie müssen geschickt vorgehen, wenn Sie mit dem Verkäufer von Prohaus verhandeln.

Verlangen Sie auf keinen fall einen harten Euro-Rabatt. Sagen Sie also nicht, wenn Ihr Prohaus 300.000 euro kosten soll, dass Sie nur dann das Haus kaufen, wenn der Prohaus Verkäufer da 290.000 Euro dran schreibt. Die Möglichkeit wird er kaum haben.

Aber Sie könnten probieren, auf Naturalien zu verhandeln. Nehmen wir mal an, im Hausangebot von Prohaus steht eine Treppe für 10.000 Euro. Dann kann man davon ausgehen, dass der Einkäufer von Prohaus die Treppe nicht für 10.000 Euro eingekauft hat und Ihnen diese für 10.000 Euro eins zu eins weitergeben wird. 

Prohaus wird die Treppe irgendwo für circa 3000 Euro einkaufen und braucht dann selbst nochmal 2000 Euro für den Einbau, Risiko und Gewinn usw.  Also Prohaus kostet die Treppe dann unter dem Strich 5000 Euro. So ähnlich kalkulieren fast alle Massivhausanbieter. Was lernen wir daraus? Sie brauchen die Treppe ja eh. Also fragen Sie doch ansatt nach einem 10.000 Euro Nachlass einfach mal, ob Sie die Treppe kostenlos bekommen. Die kostet Prohaus nämlich nur 5000 Euro. Und so gewinnen Sie beide. Unter dem Strich haben Sie den Rabatt, den Sie wollen, und Prohaus verliert keine 10000 Euro, sondern nur 5000 Euro.

Wenn der Winter um ist und die Baustellen losgehen, wird es hier bald auch weitere updates zum Thema Baustelle und Prohaus Erfahrungen geben. Lesen Sie bis dahin auch gerne meine anderen Beiträge auf dieser Homepage. Im Shop finden Sie dann noch Dienstleistungen zum buchen. zum Beispiel die ultimative Baukostentabelle für Massivhaus-Bauherren. Dann starten Sie bestens vorbereitet in den Hausbau und minimieren die Risiken, teuer nachfinanzieren zu müssen.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen

Mehr entdecken

Hausbau

Prohaus Erfahrungen, Preis und Kosten

Pro Haus ist ein Ableger der Firma Gussek Haus und bietet interessierten Bauherren Ausbauhäuser an. Die Marke Pro Haus läuft relativ eigenständig und man sollte

Hausbau

Favorit Massivhaus Erfahrungen und Preise

Favorit Massivhaus ist ein Massivhausunternehmen, welches vorzugsweise im südlichen  NRW und nördlichen RLP seine Häuser baut. Die Marke Favorit Massivhaus ist zwar auch überregional bekannt,

Hausbau

Der Hausbauexperte in der Capital

Die Capital berichtet auch dieses Jahr wieder über die Hausbaubranche. Dieses Mal mit dabei der Hausbauexperten Tobias Beuler. Viel Spaß beim Lesen.