Baukindergeld, Hausbau

Baukindergeld

Baukindergeld

 

Letztes Update zum Baukindergeld

 

Wie schon letzte Woche von Hausbauexperte prognostiziert, kommt das Baukindergeld genauso, wie es ursprünglich gedacht war.

 

Es gab in einigen Hausbauforen, angefangen bei den Facebook Austauschgruppen von Heinz von Heiden bis hin zu Selbsthilfegruppen von Town and Country Haus Bauherren ja zig Meldungen, die daran zweifeln ließen. Vor allem, weil auch seriöse Medien das Thema Baukindergeld unverzüglich aufgegriffen haben und es damit stark pushten.

 

Die Wahrheit ist, dass das Baukindergeld nie wirklich limitiert werden sollte, zumindest nicht, was die Hausgröße von 120 m2 betrifft.

 

Da es beim Baukindergeld tatsächlich um viel Geld geht und vor allem um viele Emotionen, da Hausbau verständlicherweise ein existenzielles Thema ist und das viele Medienvertretern wissen,  kann man hier eher von einem gesuchten und zum Skandal aufgeblasenem Thema sprechen.

 

Die Klicks und Werbeeinnahmen geben den Verlagen und Online-Magazinen auf jeden Fall recht 😉 Aber Sie als Bauherr können cool bleiben, das Baukindergeld war nie wirklich in Gefahr.

 

Baukindergeld wird vermutlich bleiben

 

Dass das Baukindergeld an ein Einkommen gekoppelt ist, ist grundsätzlich eine sehr gute Sache. Allerdings dürfte die Grenze etwas höher liegen. Ich finde, auch Familien mit 2 gut verdienenden Elternteilen sollten nicht zwingend beim Baukindergeld benachteiligt werden.

 

Übrigens ist das Baukindergeld auf 3 Jahre begrenzt. Auch das ist logisch. Denn eine spätere Verlängerung eignet sich wunderbar als Wahlversprechen.

 

Zukünftige Bauherren brauchen sich also keinen Stress machen. Sehr wahrscheinlich erhalten Sie in 4, 5 oder 10 Jahren auch noch einen Zuschuss und können Ihr Baukindergeld problemlos beantragen.

 

Die Fakten zum Baukindergeld

 

  • 1.200 euro pro Kind
  • 10 Jahre Laufzeit
  • Bis 75.000 Euro zu versteuerndes Einkommen
  • Erhöhung für ein Kind um 15.000 Euro auf 90.000 Euro
  • Wohnfläche bleibt egal
  • Antrag bis 31.12.2020 möglich
  • Wird vermutlich darüber hinaus verlängert

 

Ob mit oder ohne Baukindergeld – Wie man die Baukosten senkt

 

Übrigens kann man die gleiche Summe der Baukindergeldförderung beim Hausbau sparen, wenn man den richtigen Baupartner findet.

 

Wer hier ein paar Tipps braucht, kann mir gerne eine E-Mail schreiben. Je nach Bauregion gibt es fast überall sehr gute Firmen, die ein prima Preis-Leistungsverhältnis haben. Unter anderem auch deshalb, weil nicht pro Haus 50.000 Euro in Marketing / Werbung gesteckt werden, um bei Google, auf Katalogserviceanbietern im Netz oder in der realen Welt in Musterhauspark gefunden zu werden.

 

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar