Bodenbeläge: die Bausünden der 10er Jahre

An manche Trends der Vergangenheit erinnert man sich heute mit Schrecken. Zum Beispiel die Vokuhilafrisuren der 80er Jahre und die Mantas der 90er.

 

Holzfliesenbad

Verschandeln Sie Ihr Haus nicht

Im Hausbau ist es nicht anders – denken Sie nur an die Glasbausteine der 60er und 70er Jahre!

Ein Trend der 2010er Jahre sind Fliesen in Holzoptik. Im Moment sind die ausgesprochen modern, aber in 30 Jahren wird man sie belächeln. Dass Holzfliesen zurzeit im Trend sind, liegt hauptsächlich an ihrem Preis.

 

Holzfliesenbad

Echtes Parkett ist nämlich vielen Bauherren zu kostspielig. Als günstigere Alternativen kommen Teppich, Laminat und Fliesen in Frage. An dieser Stelle kommen geschickte Ausstatter ins Spiel: mit Holzfliesen lässt sich mehr Umsatz generieren als mit den anderen Möglichkeiten, deswegen preist der Ausstatter die Holzfliesen besonders an.

 

Holzfliesenbad

Dabei wären schöne Fliesen die schlauere Entscheidung. Fliesen, die versuchen Holz zu imitieren, lassen Räume kühl und künstlich erscheinen und verschlechtern generell das Raumklima.

 

Holzfliesen-Gäste-WC

Im Prospekt sehen die Holzfliesen zwar toll aus, aber das liegt an der Bildbearbeitung, die Ihnen die Fliesen schmackhaft machen will. Wie unschön Holzfliesen in Wirklichkeit aussehen, zeigen diese unbearbeiteten Bilder.

 

Holzfliesen-Wohnzimmer

 

Tipps vom Hausbauexperten:

  1. Tipp: Sie haben sich noch nicht für einen Architekten oder eine Baufirma entschieden? Dann lassen Sie sich auf jeden Fall Referenzobjekte zeigen, die schon bewohnt werden. In einem Rohbau lässt sich vielleicht der Grundriss beurteilen, aber das Finish eines Baus kann man erst im fertigen Objekt richtig sehen. Sie sollten nicht nach einem Besuch im Musterhaus entscheiden, sondern erst nachdem Sie bereits bezogene Häuser gesehen haben.

 

Holzfliesen werden im Kinderzimmer verlegt

 

  1. Tipp: Fragen Sie ganz unbefangen nach einer Besichtigung. Die meisten Bauherren waren vor kurzem in der Situation, in der Sie sich jetzt befinden. Da herrscht viel Verständnis für Ihren Wunsch, sich ein fertiges Haus anzuschauen – und das eigene Haus zeigt man gerne her. Wahrscheinlich bekommen Sie sogar noch wichtige Tipps für den Hausbau.

 

Von der Optik bis zur Verlegung - es könnte schöner sein

Extratipp: Bei der Besichtigung wird der Architekt oder der Hausverkäufer mitkommen, um sicherzustellen, dass das Gespräch zwischen Ihnen und den Bauherren gut läuft. Tauschen Sie deswegen Telefonnummern mit den Hausbesitzern aus. Später können Sie sich so ohne den Verkäufer weitere Informationen holen, zum Beispiel zu den Kosten des Hausbaus.

 

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar