Die Hausabnahme

Die Begleitung der Hausabnahme kann sich für Bauherrn extrem lohnen. Das haben schon einige meiner Blogbeiträge gezeigt. Dort wie hier lasse ich am liebsten Bilder sprechen, deswegen sehen Sie hier Fotos meiner letzten Hausabnahmen mit kurzen Erläuterungen.

Ich werde keine Markennamen nennen, trotzdem könnte treuen Lesern eine Häufung bestimmter Hersteller und Baureihen auffallen. Das liegt nicht an der Qualität deren Produkte, sondern daran, dass ich von vielen Bauherren gebucht werde, die mit diesen Anbietern bauen, und deswegen viel Bildmaterial habe. Fehler kommen aber überall vor: bei Premiumanbietern, Familienunternehmen sowie kleinen Handwerksbetrieben und Zimmereien.

 

Die Wasserwaage zeigt die Schieflage

Besonders fehleranfällig und damit korrekturbedürftig sind Badezimmer, das wurde schon im Blogeintrag zur Richtkontrolle deutlich. Auf dem Foto sehen Sie beim Blick auf die Wasserwaage, dass der Regenhimmel schief montiert ist – so funktioniert er nur als Schwallbrause. Um solchen Problemen vorzubeugen, sollten Sie dem Badezimmer bei der Bauabnahme die meiste Aufmerksamkeit schenken.

 

Falsch verbaute Treppenstufen

Wie bei dieser Hausabnahme führe ich nach der Qualitätsprüfung häufig die Verhandlungen. Hier mit dem Ergebnis, dass die Bauherren sich zwei Wochen nach der Übergabe entscheiden können, ob sie die falsch verbauten Stufen komplett austauschen lassen oder behalten und dafür eine Gutschrift über 3000€ erhalten. Besonders wenn Sie mit dem Einzug unter Zeitdruck stehen, ist es wichtig, wie in diesem Beispiel auf Optionen zu verhandeln.

 

Letzte Korrekturen

Nachdem Sie viel Geld für ihren Neubau ausgegeben haben, haben Sie das Anrecht auf ein makelloses Finish – dafür lohnt es sich, einen Fachmann hinzuzuziehen. Sollten Sie sich meinen Tagessatz sparen wollen, gibt es etwa 10 – 20% günstigere Anbieter wie TÜV, DEKRA und VPB.

 

Viele Fehler auf einem Bild

Auf dieser Baustelle sind viele Fehler gleichzeitig passiert. Weder das Holz noch die Verarbeitung von Dämmung und Keller stimmen so. Solche größeren Mängel zeigt man bestenfalls sofort an – bei der Übergabe lässt sich hier nämlich nichts mehr machen.

 

Parkett

Neben dem Badezimmer ist es wichtig, die Holzelemente genau unter die Lupe zu nehmen. Macken an Pfosten, Balken und im Parkett sind sehr ärgerlich und lassen sich nach der Übergabe nicht mehr reklamieren. Dann ist es nämlich schwierig zu beweisen, dass Sie die Macke nicht selbst beim Einzug verursacht haben.

 

Außenkontrolle

Den Außenbereich sollten Sie selbst bei Wind und Wetter nicht vernachlässigen. Je nach Größe des Hauses können Sie dafür eine halbe bis ganze Stunde einplanen. Packen Sie also eine warme Jacke ein, wenn sie zur Hausabnahme fahren!

 

Verhandlungen am Gartentisch

Zur Abnahme steht das Haus noch leer. Bringen sie deswegen für möglichst angenehme Verhandlungen einen leichten Tisch und ein paar Klappstühle mit – und am besten auch noch Kaffee und belegte Brötchen. Dann lässt es sich schon viel entspannter verhandeln, egal was während der Bauphase vielleicht vorgefallen ist. Jetzt brauchen Sie nur noch Stift und Papier fürs Protokoll und dann wird eine Lösung gefunden!

 

Zusatzqualifikation

Mit einem Klick auf „Meine Vita“ können Sie sich von meiner fachlichen Qualifikation überzeugen. 2015 und 2016 habe ich in St. Gallen berufsbegleitend zwei zusätzliche Managementstudien „sehr gut“ absolviert und in Verhandlungs- und Konfliktmanagement die Bestnote „herausragend“ erhalten. Wenn Sie davon profitieren möchten, klicken sie hier: http://www.fachwerkhausexperte.de/produkt/hausabnahme/

Keine Kommentare

Verfasse einen Kommentar